Elektrische Antriebe

Thermoplastische Dichtung statt mechanischer Verbindungstechnik

Die Anwendung:

  • Druckgussteile zueinander abdichten
  • Räumliche Dichtung (Innen- und Außendichtung) von Aluminium-Druckgussteilen
  • Leichte Montage der Dichtung im Druckgussteil sowie der kompletten Komponenten

Die Hybridtechnik, also die direkte Verbindung von Kunststoff und Metall während des Fertigungsprozesses gehört zu den Technologien, die in Zukunft wesentlich zu effizienteren Prozessen und vor allem kostengünstigeren Bauteilen beitragen werden. Für einen Kunden aus der Antriebstechnik entwickelte und fertigte FRIEDRICH JOERG die Bodenplatte für einen Elektromotor, bei der eine thermoplastische Dichtung direkt in das Druckgussteil eingespritzt wird.

An Hand von funktionsfähigen, aus Versuchswerkzeugen erstellten Prototypen, wird nicht nur die zuverlässige Funktion der Neuentwicklung getestet, sondern auch die dazugehörige Fertigungstechnologie und Prozesssicherheit überprüft.

Bodenplatte für elektrischen Antrieb mit thermoplastischer Dichtung

Die Vorteile:

  • Einfache Handhabung in der Fertigung
  • Keine aufwändige Montage der Dichtung
  • Fast unbegrenzte geometrisch-räumliche Freiheitsgrade
  • Einfache Montage der kompletten Teile
  • Kostengünstig, da Formgebung und Montage der Dichtung in einem Schritt